Neujahrsempfang
am Sonntag, den 10. Februar 2019 im Ringhotel Celler Tor
1. Vorsitzender Bernd Heindorff, Schatzmeisterin Patricia Hibbing, Stadtmarketing-Manager Klaus Lohmann, ortsbürgermeister Axel Fuchs, Beisitzerin Ulrike Oehler, 2. Vorsitzender Siegfried Müller. 1. Vorsitzender Bernd Heindorff Schatzmeisterin Patricia Hibbing Stadtmarketing-Manager Klaus Lohmann Ortsbürgermeister Axel Fuchs Beisitzerin Ulrike Oehler 2. Vorsitzender Siegfried Müller

Zum diesjährigen Neujahrsempfang begrüßte der Vorsitzende des Gewerbevereins Bernd Heindorff als Gastredner den Geschäftsführer der städtischen Tourismus und Marketing GmbH (CTM) Herrn Klaus Lohmann und den Ortsbürgermeister von Groß Hehlen, Scheuen und Hustedt Herrn Axel Fuchs. Nach der Begüßungs- und Willkommensrede von Bernd Heindorff führte Axel Fuchs die Neuerungen für die drei Ortsteile auf.
Das Bildungszentrum Heimvolkshochschule Hustedt konnte dieses Jahr eingeweiht werden. Die Investition von 5 Millionen Euro wertet die Region auf, schafft Arbeitsplätze und bildet einen neuen Mittelpunkt im Dorfleben. In Scheuen soll ein neues Feuerwehrgerätehaus entstehen. Die alte Grundschule wurde zu einem behindertengerechten Dorfgemeinschaftshaus umgebaut. In die Niedersächsische Akademie für Brand- und Katastrophenschutz wird weiterhin investiert. 12 Millionen Euro sollen in den nächsten drei Jahren in den Neubau einer Feuerwehrtechnischen Zentrale fließen. Neues Bauland für Scheuen wird ebenfalls angestrebt. Groß Hehlen feierte dieses Jahr die Einweihung von Famila. „Im Tale“ stellt ein neues Baugebiet in Ortslage dar mit 83 Grundstücken. Ein privater Investor ist für den Bau eines Kindergartens und eines Feuerwehrgerätehauses gefunden worden. Mit dem Bau des neuen Gemeindehauses der St. Cyriacus Kirchengemeinde wird im Frühjahr begonnen.

Der neue Stadtmarketing-Manager Herr Klaus Lohmann stellt sich vor. Ein Quereinsteiger, der seine Leidenschaft für die Tourismusbranche lebt. Ja, er ist mitten in die Stadt in ein Fachwerkhaus gezogen, wo nur noch wenige Menschen in der Kernstadt Celle leben. Für die deutsche Zentrale des Tourismus hat er in London gearbeitet und erlebt Celle als große Kulisse. Eine Schlosskapelle, die Unesco-Kulturerbe-tauglich ist. Celle als größtes Fachwerkensemble in Europa. Das Neue Bauen vom Architekten Otto Haesler. 100 Jahr Bauhaus - Celle kann da mit Weimar, Dessau und Berlin mithalten. Ja, wir sind alle überrascht. Der Aktivtourismus wird gefördert. Die Landschaft erleben mit dem Rad, dem Paddelboot und Pferd. Im Internet müssen wir leichter zu finden sein. An einer neuen Präsentation wird daher gearbeitet. Auch die Beschilderung soll augenfälliger werden.

Ein (Produkt) Celle von hoher Qualität treibt zu großen Visionen, mögen sie gelingen.

 

Gäste

Vereinsmitglieder

zurück ⇒

Sektglas
copy; Gewerbeverein Groß Hehlen - Scheuen - Hustedt e.V. Kontakt   ⇒  Impressum